Susan D. Design Blog

Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Susan D Design Blog


Veröffentlicht am von

FYI Silber Clay erste Testversuche

Diese Woche habe ich die ersten Testversuche mit FYI Silver Clay gemacht. Es ist eine der ersten Feinsilber Metal Clays aus Europa von Ecometal. Es gibt Feinsilber Clay, Copper und Bronze Clay.

Bevor ich meinen Kunden FYI Feinsilber anbieten, wollte ich einiges ausprobieren. Wie verhält  sich der Feinsilber Clay, z. B. wie schnell trocknet es aus, läßt es sich dann wieder geschmeidig machen? Wie ist die Schrumpfung und läßt es sich leicht brennen?

Hier meine Ergebnisse:

Beim öffnen, habe ich eine sehr geschmeidige und kaum klebrigen Clay in den Händen. Anders als andere Feinsilber Clays, brauche ich kaum Öl oder ähnliches zu benutzten, FYI ist nicht klebrig. Stücke ausrollen, bzw. formen und dann wieder zusammen zu drücken, kein Problem, das Clay wird kaum trocken. Natürlich wird irgendwann auch FYI trockner, feine Risse zeigen sich, aber kein Problem, ein bißchen Wasser, zusammen klappen, Wasser einrollen und schon konnte ich wieder loslegen.

Ich musste natürlich gleich mit einem Ring anfangen.

FYI_Ring_ungebrannt

Der Hersteller gibt an: 20 % Schrumpfung. Das ist nicht wenig! Hier kann man aber sagen, ok der FYI Clay ist wesentlich günstiger als andere Feinsilber Clays und so kann ich es im Kauf nehmen, dass ich größer ausarbeiten muss, habe aber, nach dem Brannt, sehr feine Details.

Kostenbeispiel für 10g FYI Euro 16,90 (im Shop) im Vergleich zu anderen Feinsilber Clays auf dem Markt Art Clay und PMC sind 10g von 27 - 29 Euro.

FYI_Gr_Ring_ungebrannt Nun ja, mein erster Ring habe ich 20% größer ausgearbeitet, leider war das nicht genug. Herstellerangaben sind, Brennvorgang bei 840°C - 890° C von 1/2 Std bis 1.5 Std. Ich habe mein Ring bei 890°C 1.5 Std. gebrannt. Mein Ring ist deshalb um ca. 28% geschrumpft. Es hatte die höchste Dichte für FYI Clay, es war auch nicht kaputt zu biegen. Feinsilber Ringe lassen sich leicht brechen, da sie keinen Kupfer (wie Sterlingsilber) enthalten, die die Stabilität bringt. Also sollte man immer die höchste Brenntemperatur und längste angegeben Zeit brennen. Hierbei hat man dann die höchste Dichte vom Feinsilber. Das funktioniert bei FYI sehr gut, dann ein Teststückchen konnte ich nicht durchbrechen. Ich konnte es zwei mal in sich zusammengedreht und es brach nicht. Das ist sehr gut. FYI Ringe müssen beim Brennen sehr gut gestützt werden, sonst verformen sie sich leicht. Das war auch beim ersten Ring so, aber ich konnte es auf dem Ringriegel mit einem Lederhammer leicht wieder in Form bRinge_FYI_fertigringen.

Mein nächster Ring wurde größer ausgearbeitet und passte!

 

 

 

 

 

 

 

Also mein Fazit bisher, ich bin von FYI sehr begeistert, denn es läßt sich leicht verarbeiten, ist anfängerfreundlich und durch die geringeren Kosten, traut man sich viel ausprobieren.

Meine nächsten Versuche sind, Sterlingsilber selber anmischen, verarbeiten und brennen, die New Mokume Gane Technik ausprobieren, flexiblen Clay mit dem

Silhouette Hobbyplott

er verarbeiten uvm..

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Testversuche - Mokume Gane Technik mit PMC Flex & Goldie Bronze

Ich teste gerne mit Metal Clays und neue Techniken. 2014 habe ich meine Zertifizierung in der New Mokume Gane Technik in Art Clay Silber und Art Clay Kupfer erhalten und die Technik läßt mich nicht mehr los! Es ist so fazinierend zu sehen, was für schöne Masserungen mit dieser Technik möglich ist!

Silber und Kupfer Clays können nicht einfach miteinander verarbeitet und dann gebrannt werden. Kupfer muss bei ca, 970°C gebrannt werden. Bei diIMG_5123eser Temperatur würde Silber schmelzen. Das macht es so schwierig! Bei meiner Zertifizierung habe ich gelernt, wie beide Clays miteinander gebrannt werden kann, ohne das Silber zu verschmelzen und gleichzeitig das der Kupfer Clay vollständig sintert.

Heute habe ich es nun mit meiner lieblig Clays ausprobiert - und es funktioniert! Meine liebligs Clays sind PMC Flex und Goldie Bronze!

IMG_5124

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Goldie Bronze Twig Rings und Silber Clay Anhänger

Anna Mazon kommt!twig_rings

Vom 10. - 12 April 2015 ist Anna in Ellerbek (bei Hamburg)

Sie wird uns ihre ganz eigene zarte filigrane Metal Clay Techniken in Bronze und Silver Clay zeigen!

Rechtzeitig zum Frühlingsanfang wo die zarten Blüten anfangen zu blühen, werden wir so wunderschöne und filigrane Blütenringe auch herstellen. Wir teilnehmer/in sind schon in freudige Erwartung!

Liebe Anna wir freuen uns auf dich!

 

 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Was war los bei Susan D. Design?

Das Jahr 2013 war sehr lehrreich, viele Interessante Instruktorin und Techniken durfte ich kennenlernen!

Im Oktober 2013 war der Workshop von Wanaree Tanner. Wir lernten sehr viel von Ihr!

IMG_4505

Schade das es so schnell vorüber ging.

Wir lernten wie wir Fassungen aus PMC Silver Clay Paper mit der Silhouette Hobbyplotter schneiden können.

Portrait

IMG_4516

Es hat riesen Spaß gemacht und Wanaree war eine bezaubernde Dozenten. Sie hatte viel Geduld und gab uns viele Tips und Tricks.

Jetzt ist mein Stück auch fertig geworden:

PMC_Fassung_mit_der_SilhouettePMC_Fassung_mit_der_Silhouette_Hinten

Hier einige Schmuckstücke der Teilnehmerin!

Anhaenger

 

Die Silhouette und Metal Clays bieten so ein riesen Umfang an Möglichkeiten, da kann man nur staunen!

Wie schneide ich Metal Clay überhaupt?!

Egal welcher Clay man nimmt - es muss meistens trocken geschnitten werden. Ein paar Metal Clays können in feuchter Zustand geschnitten werden. Am besten ist für den Anfang aber Paper Clay.

Wie macht man das?

Entweder man nimmt fertige Metal Clay Paper, wie z. B. von PMC oder Art Clay Silver Paper.

Oder, wenn einem die Stärke nicht ausreicht, oder Sie verarbeiten Basis Clays wie Kupfer und Bronze, dann können Sie Ihre eigene Clay Paper herstellen, trocken lassen und dann schneiden!

Hierfür brauche ich Metal Clay z. B. PMC3 (Art Clay geht hier nicht so gut - meine Erfahrung!) und reines Glyzerin.

Ich nehme den Clay und gebe ca. 5 - 7 Tropfen auf 10gr. Clay. Arbeite es gut ein und rolle es dann, in der Stärke z. B. 3 Karten = 0,75mm oder so wie ich es gerade brauche.

Mit der Silhouette schneide ich Platten nicht unter 0,25mm Stärke.

Lege es dann hin und lasse es trocken.

Weitere Infos und ein Projekt folgen demnächst!

 

Im Dezember 2012 fuhr ich nach Harderwijk in Holland und durfte dort bei der talentierte Metal Clay Künstlerin Henriette van Battum Schreuder meine New Mokume Gane Art Clay Zertifizierung machen.

Es war eine wunderbare Erfahrung und sie hat mir sehr viel zeigen können. Stolz kam ich dann nach Hause, meine wunderschöne Projekte und Zertifikat aus Japan in der Tasche!

IMG_4660IMG_4664

Schön war es und nun geht es an die Arbeit! Silber und Kupfer Clay in einem Stück zu arbeiten, erfordert spezielle Brenntechniken und Wissen. Bei Susan D. Design wird es ab 2014 Kurse in der NMG Technik geben!

 

 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen